Warum wir das tun

Wir versuchen eine Brücke zu schaffen, zwischen dem Überfluss an Lebensmitteln in unserem Land, und dem gleichzeitig leider vorhandenen Gefälle in unserer Gesellschaft. Millionen Tonnen von Lebensmitteln werden jedes Jahr vernichtet, obwohl vieles davon noch verwend- und geniessbar wäre.

Für uns ist das nicht zu Letzt auch eine Frage des Umgangs in unserer Gesellschaft miteinander, ebenso wie der Verantwortung, die wir als Gesellschaft gegenüber sozial Schwächeren haben. Getreu dem Leitbild der Tafeln:

  • Nachhaltigkeit
    Lebensmittel werden unter großem Aufwand produziert. Lebensmittel sind wertvoll. Und wir treten dafür ein, dass die Vernichtung von Lebensmitteln vermieden wird: „Essen, wo es hingehört“.
  • Humanität
    Jedem bedürftigen Menschen wird unabhängig von seiner Herkunft, seinen Möglichkeiten und Grenzen mit Respekt begegnet; seine Würde wird geachtet.
  • Gerechtigkeit und Teilhabe
    Jeder Mensch soll Chancen zur persönlichen, kulturellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entfaltung erhalten.
  • Soziale Verantwortung
    Tafeln übernehmen durch ihr Handeln soziale Verantwortung und erinnern die Gesellschaft an ihre Verpflichtung gegenüber bedürftigen und ausgegrenzten Menschen.

Um die Frage kurz zu beantworten möchten wir ein Zitat von Richard von Weizsäcker bemühen:

"Das Elend wird nicht besser dadurch, dass wir darüber gesprochen haben."